Seiten: [1]

Die Hinterzimmer-Politik wird immer beliebter.

1uidBundestag_-_Abstimmung_ber_das_MeldegesetzNeuester Streich: Ausverkauf der Meldedaten!

Donnerstag, 28. Juni 2012, 20:51 Uhr. Deutschland ist gebannt mit der Nationalmannschaft in der EM Halbfinale beschäftigt. Doch ca. 27 fleißige Abgeordnete(ca. 5% aller) bestimmen weitreichend das Schicksal der Deutschen Bevölkerung. 17 Abgeordnete der Koalition, 10 Abgeordnete der Opposition. Die Herrschaften der CDU, CSU und FDP ergreifen wieder einmal die Initiative und holen zu ihrem nächsten fragwürdigen Streich aus. Gegenstand der Aktion: die Änderung des Melderechtsrahmengesetzes!

Weiter zum Beitrag



Das Rio(-Gipfel?) Desaster...

Etwa 50.000 Teilnehmer trafen sich in Rio, um in Ihrer Abschlußerklärung bekannt zu geben, wie dringend und dramatisch die Lage auf unserer Mutter Erde ist. Sie haben aber auch tunlichst vermieden zu erwähnen  etwas daran ändern zu wollen, und haben somit quasi mit zu Protokoll erklärt, dass Sie lediglich Erfüllungsgehilfen der Industrie und Wirtschaft sind. Natürlich kann man da nicht aus der Haut, und fühlt sich womöglich auch gar nicht so ernsthaft zuständig!?

Weiter zum Beitrag

Das Mieterrecht wurde wieder ein Stückchen zu Gunsten des Geldes beschnitten!

9uidGrundgesetz_HP1Vermietern wird wieder Unterstützung gewährt, in dem die Bundesregierung das Mietrecht aufweicht. Mieter dürfen künftig wegen Bauarbeiten keine Entschädigung geltend machen. Dies schwächt das soziale Mietrecht wieder um...

Weiter zum Beitrag

Privatinsolvenzen leicht Rückgängig,

9uidInsolventeRentner_HPA1

aber dafür mehr ältere Menschen insolvent...

In seinem "Schuldenbarometer 2011" stellt der Hamburger Wirtschaftsauskunft Bürgel fest, dass in 2011 mit 136.033 Insolvenzen zwar 2,2 Prozent weniger Bundesbürger Privatinsolvenz anmeldeten, jedoch die Gruppe der ab 60 jährigen 6,7 Prozent mehr Insolvenzen zu verzeichnen hatte. Den Großteil (32,4 Prozent) der bundesweiten Privatinsolvenzen 2011 nach Alter verursachen die 46- bis 59-Jährigen Bundesbürger.

Weiter zum Beitrag

 
Herzlich Willkommen zu Humanity-Net!


Lieber Besucher,

1uidArt1_2

hier entsteht die Internet-Präsens des Vereins Humanity-Net.

Die Gründung des Humanity-Net erfolgte aufgrund signifikanten Erfahrungswerten der gründenden Mitglieder. Unsere Satzung spiegelt den von uns erfahrenen, und erspürten Bedarf in unserer Gesellschaft, damit die unmittelbaren Ziele unserer Organisation wieder. Wir sind der Meinung, dass die bisher geleisteten Lippenbekenntnisse die Betroffenen, nämlich wir alle, allenfalls zur Resignation verleiten, denn eine Linderung, gar eine Verbesserung erwirken. Natürlich sind die Schwachen, Bedürftigen und Wehrlosen ständig am meisten betroffen. Aber nicht nur, und schon das sollte...

Weiter zum Beitrag

Seiten: [1]